News • 18.11.2019

Innovationen und die, die das leisten – einmal ganz anders gesehen…

Drei Teams und drei sehr unterschiedliche Innovationen sind zum Deutschen Zukunftspreis 21019 nominiert. Präsentationen und Beschreibungen der Projekte sind umfangreich und komplex . Aber es geht auch anders: Graphic Recoding als spontane Übersetzung von Informationen in Bilder, Symbole und kurze Texte – Komplexes visuell und verständlich aufbereitet.

Hier die Eindrücke, die eine junge Illustratorin, Lisa “Mullana“ Schmidt, zu den drei Innovationen bei der Bekanntgabe der Nominierungen erstellt hat.

©Deutscher Zukunftspreis/Lisa “Mullana“ Schmidt

©Deutscher Zukunftspreis/Lisa “Mullana“ Schmidt

©Deutscher Zukunftspreis/Lisa “Mullana“ Schmidt

Weitere News

News • 10.04.2018

Prof. Dr. Peter Grünberg

News • 24.04.2018

Preisträger des Deutschen Zukunftspreises treffen Forschernachwuchs

News • 02.05.2018

Preisträger treffen die Experten von morgen: Abschlussgespräch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

News • 17.08.2018

Start in die neue Runde der Preisvergabe: Bekanntgabe der Nominierungen am 12. September 2018

Team l, Prof. Dr. Wolfgang Heckl, Deutsches Museum, Team ll, Team lll, Petra M. Jung, Bundespräsidialamt, Prof. Ulrich Brunke, DZP Jury, Min.Dir. Dr. Oliver Schmolke, Bundespräsidialamt

News • 12.09.2018

Bekanntgabe der Nominierungen zur diesjährigen Preisvergabe

Zur DZPWelt