Bekanntgabe der Nominierungen zur diesjährigen Preisvergabe

Video
Team l, Prof. Dr. Wolfgang Heckl, Deutsches Museum, Team ll, Team lll, Petra M. Jung, Bundespräsidialamt, Prof. Ulrich Brunke, DZP Jury, Min.Dir. Dr. Oliver Schmolke, Bundespräsidialamt

Der Mut, Neues zu denken und dies dann umzusetzen – das ist das Motto des Deutschen Zukunftspreises. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnet mit diesem Preis exzellente wissenschaftliche Innovationen aus, die zugleich wirtschaftliches Potenzial entfalten und Arbeitsplätze schaffen. Der Deutsche Zukunftspreis ist mit 250.000 Euro dotiert.

Die Jury des Deutschen Zukunftspreises hat drei herausragende Projekte der deutschen Forschung und Entwicklung für die Preisvergabe 2018 nominiert. Die Teams wurden heute in München im Rahmen einer Pressekonferenz im Deutschen Museum der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Nominiert für den Deutschen Zukunftspreis 2018 sind:

Team I

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Bayer (Sprecher)
Dr.-Ing. E. h. Manfred Wittenstein
Wittenstein SE, Igersheim

mit ihrem Projekt „Eine radikal neue Getriebegattung – Produktivitätssprünge für den Maschinenbau“.

Team II

Prof. Dr. rer. nat. Helga Rübsamen-Schaeff (Sprecherin)
Dr. rer. nat. Holger Zimmermann
AiCuris Anti-infective Cures GmbH, Wuppertal

mit ihrer Entwicklung „Schutz bei fehlendem Immunsystem – die lebensrettende Innovation gegen gefährliche Viren“.

Team III

Prof. Dr. rer. nat. Peter Wasserscheid (Sprecher)
Prof. i. R. Dr.-Ing. Wolfgang Arlt
Dr.-Ing. Daniel Teichmann

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Forschungszentrum Jülich
Hydrogenious Technologies GmbH, Erlangen

mit ihren Arbeiten zu „Flüssige Wasserstoffspeicher – Wegbereiter einer künftigen Wasserstoffgesellschaft“.

Neben den nominierten Teams sprachen Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Mitglied der Jury des Deutschen Zukunftspreises und Generaldirektor des Deutschen Museums, Ministerialdirektor Dr. Oliver Schmolke, Leiter der Abteilung Inland im Bundespräsidialamt, und Prof. Ulrich Brunhke, Mitglied der Jury des Deutschen Zukunftspreises.

Die Entscheidung der Jury über die diesjährigen Preisträger fällt am 28. November 2018. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übergibt den Deutschen Zukunftspreis 2018 in einer festlichen Preisverleihung am gleichen Tag in Berlin an das Gewinner-Team.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen
Einverstanden