Preisträger 2010

Roboter in der Industrie übernehmen schwere, eintönige oder gefährliche Tätigkeiten. Mit Menschen kooperieren können die maschinellen Arbeiter jedoch nicht. Dafür sind Maschinen zu plump und unsensibel. Mechatronische Assistenten einer neuen Generation sollen dagegen zu echten Helfern werden – und über mögliche Anwendungen in der Industrie hinaus sogar kranke oder gebrechliche Menschen unterstützen. Wie lässt sich diese Vision verwirklichen?

Dr.-Ing. Peter Post, Dipl.-Ing. (FH) Markus Fischer, Festo AG und Dipl.-Ing. (FH) Andrzej Grzesiak, Fraunhofer IPA, fanden die Antwort auf diese Frage in der Natur: Indem die Forscher – nach dem Prinzip der Bionik – natürliche Konstruktionsprinzipien auf ein Assistenzsystem übertrugen und weiterentwickelten, schufen sie ein einzigartiges Handhabungssystem mit fast menschlicher Leichtigkeit, Geschicklichkeit und Flexibilität. Es kann Menschen behutsam und gefahrlos zur Hand gehen.

Dafür wurden sie 2010 mit dem Deutschen Zukunftspreis ausgezeichnet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen
Einverstanden