Start in die Preisvergabe 2013 - Bekanntgabe der Nominierungen zum Deutschen Zukunftspreis 2013

Die Jury des Deutschen Zukunftspreises hat drei herausragende Projekte der deutschen Forschung und Entwicklung für die Preisvergabe 2013 nominiert. Die Teams werden am 2. Oktober 2013 in München im Rahmen einer Pressekonferenz im Deutschen Museum der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Nominierten kommen in diesem Jahr aus Baden-Württemberg und Thüringen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern. Das Mega-Thema 2013 ist „Licht“. Die drei Teams beschäftigen sich sehr unterschiedlich mit dessen Nutzung und bieten spannende Lösungen einer industriellen Umsetzung an.

Am 4. Dezember 2013 ist es dann soweit: Bundespräsident Joachim Gauck wird in einer festlichen Veranstaltung das Team aus dem Kreis der Besten auszeichnen, das sich - nach dem Urteil der Jury - gegen die weiteren Projekte durchsetzen konnte.

Der Deutsche Zukunftspreis, der Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, ist mit 250.000 Euro dotiert und gehört zu den bedeutendsten Wissenschaftspreisen in Deutschland. Der Preis würdigt sowohl die Entwicklung des Verfahrens als auch dessen erfolgreiche Umsetzung in den Markt.

Die Preisverleihung am 4. Dezember wird durch das ZDF übertragen und ist per Livestream mitzuerleben.

Weitere Informationen zu den nominierten Teams finden Sie hier ab 2. Oktober 2013.