Entscheidung am 4. Dezember 2013: Drei Teams und ihre Forschungsarbeiten sind für den Deutschen Zukunftspreis 2013 nominiert

Der Veranstaltungsort (© Messe Berlin)

Der Deutsche Zukunftspreis gehört zu den wichtigsten Innovationsauszeichnungen in Deutschland. Zu den wesentlichen Kriterien des Preises des Bundespräsidenten für Technik und Innovation zählen eine innovationsstarken Forschungsleistung und die Marktfähigkeit des Produktes. Drei Teams wurden von der Jury für die Preisvergabe 2013 nominiert, sie gehören zum Kreis der Besten des strengen Auswahlverfahrens.

Das Mega-Thema 2013 ist „Licht“. Alle Nominierten beschäftigen sich sehr unterschiedlich mit dessen Nutzung und bieten spannende Lösungen einer industriellen Umsetzung an.

Hören Sie dazu die Statements der Sprecher der Teams:

Dr. Jens König zu
„Ultrakurzpulslaser für die industrielle Massenfertigung - produzieren mit Lichtblitzen"

Rainer Pätzel zu
„Kristalline Schaltschichten für lebendige Displays - bye, bye Pixel!"

und Prof. Dr. Wolfgang Schnick zu
„Energiesparende Festkörperchemie - neue Materialien beleuchten die Welt"

Die Preisverleihung durch Bundespräsident Joachim Gauck am 4. Dezember 2013 ist per Livestream ab 18.00 Uhr zu erleben, die Übertragung der Sendung erfolgt um 22.30 Uhr im ZDF.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen
Einverstanden