Carl-Zeiss-Stiftung

Ministerin Theresia Bauer, MdL, Vorsitzende der Stiftungsverwaltung der Carl-Zeiss-Stiftung

„Die Verbindung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, die den Deutschen Zukunftspreis auszeichnet, gehört zur DNA der Carl-Zeiss-Stiftung. Durch die Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmer Carl Zeiss und dem Wissenschaftler und späteren Gründer der Carl-Zeiss-Stiftung Professor Dr. Ernst Abbe sowie dem Glasforscher Otto Schott wurde der wissenschaftliche Mikroskopebau und damit die Erfolgsgeschichte der beiden Stiftungsunternehmen Zeiss und SCHOTT begründet.

Es ist uns daher eine besondere Freude, den Deutschen Zukunftspreis, den Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, zu unterstützen.

Die Carl-Zeiss-Stiftung engagiert sich mit ihrer Fördertätigkeit im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften, um dort wissenschaftliche Durchbrüche zu ermöglichen. Dabei erhalten die geförderten Hochschulen die Freiräume, die nötig sind, um mit Mut, Risikobereitschaft und Beharrlichkeit an Ideen zu arbeiten. Ideen, die später zu Innovationen werden können. In der Unterstützung von Spitzenforschung sehen wir einen wichtigen Baustein für die Innovationsfähigkeit Deutschlands, denn diese fängt in den Köpfen an.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen
Einverstanden